Bild dir deinen Glauben.

Im November letzten Jahres gab es einen ganz besonderen Gastkolumnisten bei Bild. Nur für eine Kolumne, zugegeben, aber immerhin. Die Rede ist von niemand geringerem als dem ehemaligen us-amerikanischen Vizepräsidenten Al Gore. Der mahnte damals an das es nun wohl Zeit werde sich endlich mal den ökologischen Problemen dieses Planeten zu widmen, ganz ähnlich wie er das auch in seinem Filmchen „Die unbequeme Wahrheit“ gemacht hat.

In diesem Film verwies Gore auch auf den recht komischen Umstand, das in Medienberichten immer wieder davon die Rede sei, dass die Sache mit den menschlich verursachten Klimaveränderungen gar nicht so ausgemacht sei, wie das immer behauptet würde. Tatsächlich gäbe es eine Art Kontroverse um die globale Erwärmung, so Gore, nur finde die fast ausschließlich in den Medien statt. Und komme in wissenschaftlichen Fachjournalen schlichtweg nicht vor.

Nun gibt es auch in deutschen Medien nach kurzer Ruhepause wieder Anwandlungen, das Ganze doch mal ein wenig runterzukochen. Das ist jetzt auch der Bild-Zeitung aufgefallen, und so ließ sie uns in ihrem ihr ganz eigenen Charme heute mitteilen:

Was ist denn nun los? Seit Monaten verkünden weltweit Politiker und Wissenschaftler, der Mensch sei schuld an der Erderwärmung. Die von ihm verursachten Kohlendioxid-Massen (CO2) würden unseren Planeten aufheizen.
Die renommierte „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet nun vom genauen Gegenteil! Die Erde würde vor allem aufgrund natürlicher Schwankungen wärmer (und auch wieder kälter). Der Einfluss des Menschen und seiner Autos sei nur minimal!

Im Anschluss folgen einige der Thesen, mit denen die FAZ, scheinbar im Feuilleton-Teil, unlängst die Menschheit beglückte. Und am Ende bleibt die verwirrte Bild-Journalistin vor einem Scherbenhaufen stehen: „Was sollen wir denn nun glauben? BILD berichtet weiter.“

Glauben. Darum geht es wohl. Ich zumindest vermag es nicht einzuschätzen was da wirklich passiert und wie sich das wissenschaftlich so verhält. Ich weiß nur das die FAZ (im Gegenteil zur Bild) journalistisch zwar renommiert ist, politisch dafür aber (im Gegensatz zur völlig überparteilichen und unpolitischen Bild-Zeitung) durchaus eine Position hat. Die nicht unbedingt meine ist. Weshalb mir da manchmal Zweifel kommen. Und ich weiß, dass nicht nur Al Gore, sondern auch Wikipedia der Meinung sind, dass das mit den sog. „Klimaskeptikern“ nicht allzuweit her sein kann, zumindest scheint es sich innerhalb der Klimaforscher um eine Minderheitenposition zu handeln… was Bild bei ihrem eigenen Kolumnisten hätte lernen können. So einfach könnte das sein. Wäre aber schlecht für den Umsatz, vermute ich mal.


4 Antworten auf “Bild dir deinen Glauben.”


  1. 1 bigberta 31. März 2007 um 5:05 Uhr

    Nun ja – ist Dir mal aufgefallen, dass beide Aussagen bestimmten politischen Gruppierungen zugeordnet werden können? Ich denke, hier hilft nur noch die Wahrscheinlichkeit p: welche Entscheidung, wenn sie denn falsch getroffen wäre, hätte die schlimmeren Konsequenzen?

  2. 2 emanzipationoderbarbarei 31. März 2007 um 9:59 Uhr

    is mir mal aufgefallen, ja :)

    wobei „politische gruppierungen“ nur schwer übersetzbar ist mit „politische richtungen“. denn einige linke – nehmen wir den bewegungsautistischen teil der antideutschen – stehen der klimakritischen position durchaus nahe, wie ich am eigenen leib erfahren durfte. weil es auch für sie um schlimmere konsequenzen geht, vermute ich: weil für sie klimaschutz in erster linie als heimatschutz und daher der vorbote des faschismus erscheint…

  3. 3 bigberta 31. März 2007 um 12:17 Uhr

    Jetzt, wo Du’s sagst…*ggg*. Ich will mich auch mal über das Thema hermachen. Aber sieh Dir doch mal die Titel an, die da favorisiert werden: „Die Angsttrompeter“, die „Fortschrittsfeinde“…
    Was diese Antideutschen angeht: ich weiss nicht, inwieweit ich irgendjemanden ernst nehmen sollte, der Luftmarschall Harris bewundert, der selbst den Briten jetzt peinlich ist.

    Für Dich mal eine Empfehlung: sieh Dir mal diese website an: http://www.kiddofspeed.com oder http://www.elenafilatova.com
    Gruß
    BB

  4. 4 tobias 31. März 2007 um 13:37 Uhr

    emanzipationoderbarbarei: Fall doch nicht auf Al Gore rein und tu so als ob es die wissenschaftliche Kontroverse NICHT geben würde.

    Schon komisch, dass Linke auf einmal blind für die Interessen von (Ex-)Politikern werden, wenn sie irgendwelche Weltuntergangsszenarien recyclen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.