Geschlechtliche Arbeitsteilung

Gerüchten zufolge soll es ja schon kein Patriarchat mehr geben. Neue Studien sehen das anders:

Nur jede vierte Führungskraft in der obersten Führungsebene ist weiblich, in der Ebene darunter nur jede dritte. Daran hat sich in den vergangenen fünf Jahren kaum etwas geändert, zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/381/482832/text/